04.01.19 Brand Freifläche, Zailach

Alarmzeit: 16:45 Uhr

Zu einem gemeldeten Brand einer Freifläche zwischen Zailach und Hürbel wurden wir zusammen mit der Ortswehr Zailach alarmiert. Vorort stellte sich heraus, dass es sich um eine bewachte Astholzverbrennung handelte. Kein Eingreifen erforderlich.

Einsatzende: 17:10 Uhr

Im Einsatz: FF Lehrberg mit TLF 20/1 und LF 43/1. FF Zailach mit TSF 44/1, Rettungsdienst, Polizei

03.01.19 Verkehrsunfall, Person eingeklemmt, B13

Alarmzeit 10:30 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Flachslanden auf die B13 bei Schmalenbach alarmiert.

Ein PKW kam alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und blieb auf dem Radweg neben der Bundesstraße auf dem Dach liegen.

Die Person konnte vor unserem Eintreffen bereits befreit werden und wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr Flachslanden musste die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.

Durch uns wurde der Brandschutz sichergestellt und der Radweg gereinigt.

Einsatzende: 11:45 Uhr

Im Einsatz: FF Lehrberg mit TLF 20/1 und LF43/1, FF Flachslanden, KBI Land 5, KBM Land 5/5, Rettungsdienst, Polizei, Abschleppunternehmen

 

22.12.18 Brand Strommast, Hürbel

Alarmzeit: 09:00 Uhr

An einem Strommasten einer 20 kV Leitung fing ein Kabel in ca. 4 m Höhe Feuer. Bei unserem Eintreffen war eine leichte Rauchentwicklung sichtbar, im weiteren Einsatzverlauf entzündete sich das betroffene Kabel erneut.

Über die Leitstelle Ansbach wurde der Energieversorger nachgefordert. Nach 30 Minuten traf der Techniker an der Einsatzstelle ein, durch ihn wurde das Kabel stromlos geschalten. Anschließend konnte durch uns mit einem C-Rohr der Kleinbrand abgelöscht werden. Nach Kontrolle mit der Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle an den Energieversorger übergeben.

Einsatzende: 10:30 Uhr

Im Einsatz: FF Zailach mit TSF 44/1, FF Lehrberg mit TLF 20/1 und LF 43/1, KBM 5/5, Polizei, Energieversorger

03.12.18 Brand Spänebunker, Frommetsfelden

Alarmzeit: 05:42 Uhr

Zur Unterstützung mit weiteren Atemschutzgeräteträgern wurden wir am frühen Morgen nach Frommetsfelden alarmiert.

Vorort unterstützten wir die Löscharbeiten, unter anderem wurde auch eine Wasserversorgung von der Altmühl zur Drehleiter der Feuerwehr Rothenburg aufgebaut.

Gegen 10 Uhr konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.

Nachdem die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt wurde, war der Einsatz für uns um 11 Uhr beendet.

1 2 3 31