18.02.2020 Verkehrsunfall, Person eingeklemmt

Alarmzeit: 11:35 Uhr

Zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden wir auf die Strecke von Schmalach in Richtung Wüstendorf alarmiert.

Ein PKW kam alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Die Person war nicht eingeklemmt, konnte aber leider nur noch tot aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Für die Dauer des Einsatzes wurde die Ortsverbindungsstraße komplett gesperrt. Im weiteren Verlauf wurden auslaufende Betriebsstoffe gebunden, sowie die Straße gereinigt.

Einsatzende: 15:00 Uhr

Im Einsatz: FF Brünst, FF Lehrberg mit TLF 20/1 und GW-L 55/1, FF Flachslanden, Ansbach Land 5/5, Rettungsdienst, Polizei

10.02.2020 Sturmtief „Sabine“

Alarmzeit: 07:59 Uhr

Wegen des Sturmtiefs „Sabine“ wurde auch die Feuerwehr Lehrberg heute Morgen alarmiert.

Insgesamt wurden 4 Einsatzstellen im Gemeindegebiet abgearbeitet, dabei handelte es sich immer um umgestürzte Bäume.

Teilweise wurden die Bäume bereits durch örtliche Landwirte beseitigt.

Einsatzende: 10:30 Uhr

Im Einsatz: TLF 20/1, GW-L 55/1

02.02.2020 Verkehrsunfall, B13

Alarmzeit: 21:07 Uhr

Zum zweiten Einsatz des Tages wurden wir auf die B13, Abzweigung „In der Seel“ zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Vor Ort kollidierten 2 Pkw´s wobei 2 Personen leicht verletzt wurden. Auf Anforderung der Polizei wurde durch die Feuerwehr Lehrberg die Umgehungsstraße komplett gesperrt und der Verkehr durch Lehrberg umgeleitet. Diese Aufgabe übernahm das LF 43/1 und der GW-L 55/1.

Durch das TLF wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet, auslaufende Betriebsstoffe gebunden und die Fahrbahn gereinigt.

Einsatzende: 22:30 Uhr

Im Einsatz: FF Lehrberg mit TLF 20/1, GW-L 55/1 und LF 43/1, Rettungsdienst, Polizei

02.02.2020 Brand Altenheim, Ansbach

Alarmzeit: 01:20 Uhr

Die Feuerwehren Hennenbach und Ansbach wurden gegen 01:10 Uhr zu einem ausgelösten Rauchwarnmelder in einen Seniorenwohnpark am Windmühlberg alarmiert. Nach erster Erkundung war ein Gebäudeteil stark verraucht, deshalb wurde die Alarmstufe auf „Brand Altenheim“ erhöht.

Somit wurde ein Großaufgebot an Einsatzkräften nachalarmiert.

Die Feuerwehr Lehrberg war mit 2 Fahrzeugen im Bereitstellungsraum, nach kurzer Zeit war die Lage unter Kontrolle, somit konnten alle Kräfte im Bereitstellungsraum abrücken.

Ursache für die Rauchentwicklung war angebranntes Essen, eine Person wurde dabei verletzt.

Einsatzende: 02:15 Uhr

Im Einsatz: FF Lehrberg mit TLF 20/1 und LF 43/1, FF Hennenbach, FF Ansbach, FF Weihenzell, FF Herrieden, Rettungdienst, THW, Polizei, FüGK

1 2 3 4