26.08.2022 auslaufender Kraftstoff, B13

Alarmzeit: 04:38 Uhr

Zusammen mit der Feuerwehr Heßbach wurden wir auf die B13 Höhe Unterheßbach alarmiert.

Durch einen technischen Defekt an einem PKW lief Benzin auf die Fahrbahn. In Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Heßbach wurde die Straße gereinigt, sowie der Verkehr geregelt. Nachdem der defekte PKW abgeschleppt wurde, konnte der Einsatz beendet werden.

24.05.2022 Verkehrsunfall mit PKW, B13

Gegen 08 Uhr wurden die Feuerwehren Heßbach und Lehrberg, sowie der Rettungsdienst und die Polizei, auf die Bundesstraße 13 Höhe Unterheßbach zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligen PKWs alarmiert. Drei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Vor Ort wurde der Brandschutz sichergestellt, auslaufende Betriebsstoffe gebunden und in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Heßbach der Verkehr wechselseitig an der Unfallstelle vorbei geleitet.

Nachdem die Fahrbahn geräumt war, konnte der Einsatz gegen 09:45 Uhr beendet werden.

16.05.2022 Zimmerbrand, Person in Gefahr

Um 04:03 Uhr wurden die Feuerwehren Lehrberg, Feuerwehr Schalkhausen, Freiwillige Feuerwehr Markt Flachslanden und die Drehleiter der Feuerwehr Ansbach nach Lehrberg in die Feierabendstraße zu einem Zimmerbrand mit Person in Gefahr alarmiert.

Beim Eintreffen des Lehrberger HLF´s quoll dichter Rauch aus dem Untergeschoss, die beiden Bewhoner hatten das Gebäude bereits verlassen, jedoch befand sich noch ein Hund im Wohnhaus.

Durch die Feuerwehr Lehrberg begab sich sofort ein Trupp unter Atemschutz mit einen C-Rohr in den Innenangriff, parallel dazu wurde eine Wasserversorgung über einen nahen Unterflurhydranten aufgebaut. Der betreffende Raum, der als Werkstatt genutzt wurde, stand in Vollbrand. Dieser konnte zügig durch den Angriffstrupp abgelöscht werden. Zeitgleich wurde mittels Überdrucklüfter das Gebäude entraucht, in den oberen Geschossen wurden Abluftöffnungen geschaffen. Hier wurde auch der Hund wohlauf angetroffen, dieser konnte auf einer Terrasse in Sicherheit gebracht werden.

Die zusätzlich alarmierten Kräfte mussten nicht mehr unterstützend Eingreifen und konnten nach kurzer Zeit wieder abrücken.

Im weiteren Verlauf musste der Brandraum unter Atemschutz ausgeräumt werden, die ins Freie verbrachten Gegenstände wurden dort mittels C-Rohr abgelöscht.

Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten und der Entrauchung, konnte der Einsatz gegen 06 Uhr beendet werden.

1 2 3