22.10.17 Leistungsprüfung „Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“

Nach 4 Übungsabenden fand am gestrigen Sonntag die Abnahme der Leistungsprüfung Hilfeleistung statt.

2 Gruppen (darunter 4 Frauen) der Feuerwehr Lehrberg stellten sich der Prüfung, bei der ein Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person bei Nacht angenommen wird.

Unter den Augen der Schiedsrichter Kreisbrandinspektor Werner Tischer, Kreisbrandmeister Gerd Meier und Kreisbrandmeister Johannes Hofmann mussten zuerst die Zusatzaufgaben (Gerätekunde bzw. Truppaufgaben) erledigt werden.

Danach startete die Einsatzübung, wobei die verschiedenen Aufgaben der jeweiligen Trupps sachgemäß und zügig erledigt werden mussten.

Der Melder übernimmt die Erstversorgung der eingeklemmter Person. Der Wassertrupp sichert die Einsatzstelle ab und stelllt später den Brandschutz sicher. Der Schlauchtrupp leuchtet die Einsatzstelle aus und unterstützt später den Angriffstrupp. Der Angriffstrupp erstellt die Bereitstellungsplane, sichert das Unfallfahrzeug und führt die Menschenrettung durch.

Beide Gruppen legten die Leistungsprüfung mit Erfolg ab.

Nach der Übergabe der Abzeichen dankten Bürgermeisterin Renate Hans und Kreisbrandinspektor Werner Tischer allen beteiligten für ihren Einsatz bei der Feuerwehr und wünschten immer eine gesunde Heimkehr von den Einsätzen.

 

Folgende Stufen wurden von den Teilnehmern erreicht:

Stufe 1 (Bronze)

Anna Scheuerlein, Carola Schmidt, Martina Horn, Toni Zeiner, Walera Steblau, Günther Hecht, Samuel Martin

Stufe 2 (Silber)

Christian Reiter, Holger Schmidt

Stufe 3 (Gold)

Christoph Tischer

Stufe 5 (Gold-Grün)

Ralph Lechner

Stufe 6 (Gold-Rot, letzte Stufe)

Marion Klauer

Auffüller (kein Abzeichen)

Markus Engerer

Herzlichen Dank an den Fotografen Thomas Haag!

21.06.17 Übung mit dem Schaumtrainer

Am vergangenen Mittwoch fand eine Übung mit dem Schaumtrainer des Landkreises statt. Bei diesem Schaumtrainer sind alle Geräte etwas verkleinert, um weniger Schaummittel zu verbrauchen, sie funktioniert aber wie die richtigen Schaumrohre.

Kreisbrandmeister Gerd Meier (Leutershausen) stellte uns den Schaumtrainer vor und erläuterte die verschiedenen Löschtechniken mit Schwer- und Mittelschaum.

Anschließend konnten diese von jedem Übungsteilnehmer bei verschiedenen Flüssigkeitsbränden angewendet werden.

 

10. – 11.06.17 24 Stunden Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Von Samstagmorgen bis Sonntagmorgen fand ein 24 Stunden Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehren aus Brünst, Colmberg, Flachslanden, Lehrberg und Leuterhausen am Feuerwehrhaus in Lehrberg statt.

Dabei konnten die 33 Jugendlichen, die auf 4 Fahrzeugen verteilt wurden folgende Einsatzszenarien durchspielen:

  • Brand Mülltonne
  • Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen
  • Brand Wohnaus mit Personen in Gefahr
  • Personensuche
  • Verkehrsunfall, PKW gegen Baum
  • Brand Gartenschuppen
  • Ausgelöste Brandmeldeanlage

Außerdem wurde im Laufe des Tages durch jeden Jugendlichen das Abzeichen Jugendflamme 1 abgelegt.

Danke an alle Organisatoren, Teilnehmer, Übungsdarsteller, das BRK aus Ansbach und allen sonstigen Helfern für die gelungene Veranstaltung!

Ein herzlicher Dank auch an die beiden Fotografen Thomas Haag und Marco Krug, die uns in den 24 Stunden begleitet haben.

 

22.04.17 Katastrophenschutzübung „Blaulichtkreisel“

Die durch den Landkreis Ansbach einberufene Übung, beinhaltete das Einrichten von Bereitstellungsräumen und das Fahren in Kolonnen.

Die Feuerwehr Lehrberg war mit dem GW-L1 im Zug Land 5 vertreten.

Insgesamt waren ca. 50 Fahrzeuge von BRK, THW und Feuerwehr beteiligt.

 

Hier einige Bilder dieser sehr interessanten Übung:

 

 

08.04.17 Sonderübung mit Drehleiter

Am vergangenen Samstag gegen 16 Uhr fand eine Sonderübung mit der Drehleiter aus Ansbach statt.

Angenommen wurde ein Brand mit einer vermissten Person im ersten Stock unseres Feuerwehrhauses.

Durch das ersteintreffende TLF wurde ein Trupp unter Atemschutz mit dem ersten C-Rohr in den Innenangriff zur Personensuche und Brandbekämpfung geschickt. Die vermisste Person konnte umgehend gefunden und auf den Balkon gebracht werden, hier wurde sie durch den zweiten Trupp unter Atemschutz mithilfe der Drehleiter gerettet.

Hier nahm die Übung dann eine Wende, statt mit seiner geretteten Lisa zu Boden zu fahren, fuhr unser Kamerad Sebastian weiter nach oben, wo er Lisa dann einen Heiratsantrag in luftiger Höhe machte. Natürlich beantwortete sie diese Frage mit einem klaren „Ja“.