12.05.18 1. Atemschutz Challenge Schillingsfürst

Wir nahmen mit zwei Trupps an der 1. Atemschutz Challenge der Feuerwehr Schillingsfürst teil.

Zuerst musste die komplette Atemschutzausrüstung korrekt angelegt werden. Danach startete die Zeitmessung. Hier galt es einen Dummy über 30 Meter zu tragen, im Anschluss wurde der Schillingsfürster Wasserturm mit einem Messbecher voller Wasser bestiegen.

Fehlerpunkte gab es z.B. für verschüttetes Wasser oder Fehler beim Ausrüsten, diese wurden dann auf die Gesamtzeit gerechnet.

Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille.

 

21.04.18 Kuppelcup Heßbach

Der Wanderpokal des diesjährigen Kuppelcups bleibt zum 3. Mal in Folge bei der Feuerwehr Heßbach!

 

Die 4. Ausgabe des seit 2015 stattfindenden Kuppelcup fand wieder bei der Feuerwehr Heßbach statt. 7 Teams traten im K.O.-System gegeneinander beim Kuppeln der Saugleitung an. Als Schiedsrichter waren Kreisbrandinspektor Gerd Meier und die Kreisbrandmeister Erwin Häßlein, Johannes Hofmann und Rainer Moll vor Ort.

Im Finale standen sich die Feuerwehren Colmberg und Heßbach gegenüber, mit nur einer Sekunde Vorsprung konnte sich am Ende die Feuerwehr Heßbach durchsetzen. An dieser Stelle nocheinmal herzlichen Glückwunsch nach Heßbach!

 

Hier noch die Platzierungen:

1. Feuerwehr Heßbach

2. Feuerwehr Colmberg

3. Feuerwehr Brünst

4. Feuerwehr Lehrberg II

5. Feuerwehr Lehrberg I

6. Feuerwehr Gräfenbuch

7. Feuerwehr Zailach

12.01.18 Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lehrberg

Am 21.01. fand unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kern satt.

Nach der Begrüßung folgte der Kommandant Markus Engerer, mit dem Jahresbericht der aktiven Feuerwehr 2017:

Einsätze:

Die Einsatzzahlen hielten sich im vergangenen Jahr glücklicherweiße zurück, es musste zu 26 Einsätzen ausgerückt werden. (im Vorjahr 62)

Darunter:

  • 13 Technische Hilfe
  • 04 Brand
  • 03 Sicherheitswachen
  • 06 Sonstige Tätigkeit

Im Schnitt wurden bei Einsätzen und Übungen pro Mitglied 4,65 Stunden pro Tag ehrenamtlich geleistet.

Personal:

Im Jahr 2017 gab es 2 Austritte, erfreulicherweise 6 Neuaufnahmen (Lukas Meier, Andrea Aicher, Paul Raßbach, Martina Horn, Anna Scheuerlein, Ralph Lechner) und einen Übertritt aus der Jugedfeuerwehr (Lea Nattermann).

Somit hat die Feuerwehr Lehrberg derzeit 51 aktive Feuerwehrdienstleistende, darunter 9 Frauen. (Vorjahr 46)

Ausbildungen/Lehrgänge:

An den staatlichen Feuerwehrschulen:

  • Tagesseminar VU LKW: Christoph Tischer
  • Ausbilder Absturzsicherung: Holger Schmidt

Lehrgänge am Standort:

  • Modulare Truppausbildung: Walera Steblau, Robert Gross, Andrea Aicher (WF BKH)
  • Atemschutz: Andrea Aicher (WF BKH)
  • Maschinist: Walera Steblau, Robert Gross, Andrea Aicher (WF BKH), Frank Schröter (WF Bosch)

 

Im Anschluss folgte Sebastian Reinhardt mit dem Jahresbericht der Jugendfeuerwehr:

Die Jugendfeuerwehr wird von Sebastian Reinhardt und Günther Hecht geleitet. Derzeit hat die Jugendgruppe 18 Mitglieder.

Im vergangenen Jahr fanden 21 Übungen statt, an einem Erste Hilfe Kurs wurde teilgenommen und die Feuerwache der Stadt Ansbach besichtigt.

Ein besonderer Höhepunkt war der 24 Stunden Jugendfeuerwehrtag bei uns in Lehrberg, an dem zusätzlich die Feuerwehren aus Brünst, Colmberg, Flachslanden und Leutershausen teilnahmen.

Am Lehrberger Weihnachtsmarkt war die Feuerwehrjugend wieder mit ihrem Waffelstand vertreten.

 

Der 1. Vorstand Klaus Krug lies das Jahr des Feuerwehrvereins Revue passieren:

Dem Verein gehören aktuell 126 Mitglieder an.

Unser Grillfest, dass am 15. Juni 2017 stattfand, war wieder ein voller Erfolg.

Am Dorffest wurde durch den Verein der Bierausschank übernommen, dass Wetter spielte leider nicht so ganz mit.

Am 14. Oktober fand der Vereinsausflug statt, der uns nach Fulda in das Deutsche Feuerwehrmuseum führte.

 

Nach dem Jahresbericht fand noch eine besondere Ehrung statt:

Werner Tischer, der von 1991 bis 2009 Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Lehrberg war, wurde für seine Verdienste um die Feuerwehr zum Ehrenkommandanten ernannt. In seiner Amtszeit wurden 2 Fahrzeuge beschafft und das Feuerwehrhaus erweitert und erneuert.

Im Anschluss folgten noch Grußworte der Bürgermeisterin Frau Hans, die u.a. über die Beschaffung des HLFs informierte, vom neuen Kreisbrandinspektor Gerd Meier der über Neuerungen im Feuerwehrwesen berichtete, von Kreisbrandmeister Johannes Hofmann der über die Jugendarbeit berichtete und von Feuerwehrseelsorger Gerhard Werner.

 

 

 

1 2 3 7