11.01.19 Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Lehrberg

Am 11.01. fand unsere Jahreshauptversammlung im Gasthaus Kern satt.

Nach der Begrüßung folgte der Kommandant Markus Engerer, mit dem Jahresbericht der aktiven Feuerwehr 2018:

Einsätze:

Im Jahr 2018 musste die Feuerwehr Lehrberg zu 53 Einsätzen ausrücken.

Darunter:

  • 19 Brände
  • 16 technische Hilfeleistungen
  • 03 Einsätze mit Gefahrstoffen
  • 03 Sicherheitswachen
  • 12 sonstige Tätigkeiten

Bei Einsätzen wurden von den Ehrenamtlichen 981 Stunden geleistet.

Personalsituation:

Im Jahr 2018 gab es 3 Austritte, erfreulicherweise eine Neuaufnahme (Dennis Visser) und zwei Übertritte aus der Jugendfeuerwehr (Florian Engerer, Metin Yurtören).

Somit hat die Feuerwehr Lehrberg derzeit 52 aktive Feuerwehrdienstleistende, darunter 9 Frauen.

Die Jugendfeuerwehr zählt derzeit 16 Mitglieder.

Ausbildungen/Lehrgänge:

An den staatlichen Feuerwehrschulen:

  • Tagesseminar für LKW und Busunfälle: Holger Schmidt, Achim Schwab

Lehrgänge am Standort:

  • MTA Basismodul: Anna Scheuerlein, Martina Horn, Angelo Fiano
  • Brandschutzerziehung Grundschule: Klaus Krug
  • Fahrsicherheitstraining: Robert Gross, Holger Schmidt
  • Absturzsicherung: Martina Horn, Carola Schmidt, Samuel Martin, Metin Yurtören, Klaus Krug, Christoph Müller, Christoph Tischer
  • THL Lehrgang HLF: Frank Schröter (WF Bosch)
  • Atemschutzlehrgang: Martina Horn, Julia Engerer, Metin Yurtören
  • Feuerwehrführerschein: Dennis Visser, Toni Zeiner
  • Brandcontainer: Samuel Martin, Christoph Müller, Christoph Tischer
  • Maschinistenweiterbildung: Klaus Krug, Achim Schwab, Günther Hecht, Christoph Tischer

 

Der 1. Vorstand Klaus Krug lies das Jahr des Feuerwehrvereins Revue passieren:

Dem Verein gehören aktuell 126 Mitglieder an.

Unser Grillfest, dass am 31. Mai 2018 stattfand, war wieder ein voller Erfolg.

Am 16. Juni fand der Vereinsausflug statt, der uns in das Lech Wasserkraftwerk, an das Kloster Andechs und an den Ammersee führte.

 

Nach den Grußworten unserer Bürgermeisterin Renate Hans, die unter anderem über die laufende Beschaffung des HLF informierte und unserem Kreisbrandmeister Erwin Häßlein, der den Jahresbericht des Dienstbezirks Land 5/5 vortrug, folgten die Neuwahlen des 1. und 2. Kommandanten.

 

Wahl des 1. und 2. Kommandanten:

Markus Engerer, der 10 Jahre Kommandant der Feuerwehr Lehrberg war, legte sein Amt aus persönlichen Gründen nieder.

Unter der Leitung von Bürgermeisterin Renate Hans wurden anschließend die Neuwahlen abgehalten. Zum 1. Kommandanten wurde der bisherige Stellvertreter Christoph Tischer gewählt. Beim 2. Kommandanten viel die Wahl auf Ralph Lechner.

Den Neugewählten wünschte Bürgermeisterin Renate Hans eine glückliche Hand und gutes Gelingen.

 

 

24.11.18 Feuerwehrführerschein ausgebildet

Am Samstag den 24.11.2018 schlossen zwei Kameraden der Feuerwehr Lehrberg den Feuerwehrführerschein mit Erfolg ab!

Insgesamt mussten die beiden 6 Fahrstunden und die heutige Prüfung absolvieren.
Jetzt dürfen die zwei Ehrenamtlichen Feuerwehrfahrzeuge bis zu einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen zu Ausbildungs- und Einsatzzwecken fahren.
Die Ausbildung übernahm unser Ehrenkommandant Werner Tischer, die Prüfung nahm Achim Schwab ab.
Wir wünschen allzeit gute Fahrt!

Von links: Prüfer Achim Schwab, Dennis Visser, Toni Zeiner, Ausbilder Werner Tischer

27. – 30.06.18 Ausbildung Absturzsicherung

Vom 27. bis 30.06. fand eine Ausbildung Absturzsicherung mit 20 Unterrichtseinheiten bei uns in Lehrberg statt.

Die Ausbildung beinhaltete folgende Themen in Theorie und Praxis:

  • Einsatzgrundsätze der Absturzsicherung
  • Gerätekunde
  • Knoten, Stiche und Sicherungstechnik
  • Anschlagpunkte
  • Arbeiten auf Dächern
  • Senkrechter und waagrechter Vorstieg
  • Selbstrettung

Die Ausbildung leitete unser Gruppenführer Holger Schmidt, der im vergangenen Jahr den Lehrgang „Ausbilder für Absturzsicherung“ an der staatlichen Feuerwehrschule in Würzburg absolviert hat.

Hier noch einige Impressionen der sehr interessanten Ausbildung:

 

12.05.18 1. Atemschutz Challenge Schillingsfürst

Wir nahmen mit zwei Trupps an der 1. Atemschutz Challenge der Feuerwehr Schillingsfürst teil.

Zuerst musste die komplette Atemschutzausrüstung korrekt angelegt werden. Danach startete die Zeitmessung. Hier galt es einen Dummy über 30 Meter zu tragen, im Anschluss wurde der Schillingsfürster Wasserturm mit einem Messbecher voller Wasser bestiegen.

Fehlerpunkte gab es z.B. für verschüttetes Wasser oder Fehler beim Ausrüsten, diese wurden dann auf die Gesamtzeit gerechnet.

Am Ende gab es für jeden Teilnehmer eine Medaille.

 

1 2 3 8