08.03.2021 Absicherung Stadtgebiet Ansbach, nach Bombenfund

Am Vormittag des 08.03. wurde bei Bauarbeiten am Ansbacher Bahnhof eine 250 kg schwere Fliegerbombe aus dem 2. Weltkrieg entdeckt. Daraufhin musste in einem Radius von 500 m eine Evakuierung erfolgen.

Die Entschärfung des Blindgängers war für 19 Uhr angesetzt. Gegen 17 Uhr wurde telefonisch unser HLF 20 zur Absicherung für das Stadtgebiet Ansbach angefordert.

Im Bereitstellungsraum Schleifweg, waren wir zusammen mit der Drehleiter Ansbach und der Feuerwehr Hennenbach eingesetzt.

Die Entschärfung verzögerte sich um ca. 2 Stunden, gegen 22 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden, die Bombe wurde erfolgreich unschädlich gemacht. Somit konnten die 9 Ehrenamtlichen wieder einrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.