02.12.2021 Verkehrsunfall, Person eingeklemmt, B13 bei Wasserzell

Gegen 21 Uhr wurden die Feuerwehren Neuses, Hennenbach, Ansbach und Lehrberg auf die B13 bei Wasserzell zu einem Verkehrsunfall zwischen 2 Pkw´s mit eingeklemmter Person alarmiert.

Beim Eintreffen führte der Rettungsdienst bereits eine Sofortrettung durch, somit musste durch die Feuerwehr keine Person mehr befreit werden.

Die Feuerwehr Lehrberg stellte den Brandschutz sicher, klemmte an den Unfallfahrzeugen die Batterien ab, leuchtete die Einsatzstelle aus und übernahm ab Schmalenbach die Sperrung der Bundesstraße.

Nachdem der Unfall durch die Polizei und einen Gutachter aufgenommen wurde, die Fahrzeuge abgeschleppt und die Straße gereinigt war, konnte der Einsatz gegen 01:30 Uhr beendet werden.

Im Einsatz: Feuerwehren Neuses, Hennenbach, Ansbach und Lehrberg, Rettungsdienst, Polizei, Gutachter, Abschleppunternehmen

10.11.2021 Verkehrsunfall B13

Um 02:24 Uhr wurden wir zu einem Verkehrsunfall ohne verletzte Personen, auf die Ortsumgehung gerufen.

Ein PKW krachte alleinbeteiligt in die Leitplanke und blieb ca 100 m danach auf der Fahrbahn stehen.

Durch die Feuerwehr Lehrberg wurde die Fahrbahn gereinigt, auslaufende Betriebsstoffe gebunden, sowie eine Verkehrsabsicherung erstellt.

Gegen 03:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Im Einsatz: FF Lehrberg mit HLF und GW-L, Polizei, Straßenmeisterei, Abschleppdienst

27.10.2021 Verkehrsunfall, mehrere PKW, Person eingeklemmt

Um 12:53 Uhr wurden die Feuerwehren Neuses, Hennenbach, Ansbach und Lehrberg, sowie der Rettungsdienst und die Polizei zu einem schweren Verkehrsunfall auf die B13, kurz nach der Abzweigung Neuses gerufen.

Es handelte sich um einen Frontalaufprall zwischen 2 Pkw´s. Hierbei verletzten sich 2 Personen, wobei eine Person noch in ihrem Fahrzeug eingeschlossen war.

Durch die Besatzung des Ansbacher Rüstwagens wurde die Fahrertür geöffnet, die Besatzung des Lehrberger HLF´s, kümmerte sich um die andere verletzte Person, klemmte an den Unfallfahrzeugen die Batterien ab und stellte den Brandschutz sicher.

Nach ca 30 Minuten konnten die beiden Fahrzeuge der Feuerwehr Lehrberg die Einsatzstelle wieder verlassen.

17.10.2021 Scheunenbrand bei Zailach

Gegen 04:28 Uhr wurden die Feuerwehren Zailach, Lehrberg, Colmberg und Ansbach, sowie der Rettungsdienst und die Polizei nach Zailach, zum Brand einer Feldscheune alarmiert.

Beim Eintreffen unseres HLF´s stand die Scheune bereits in Vollbrand. Umgehend wurde von drei Seiten ein Löschangriff, mittels dreier C-Rohre aufgebaut. Eine Brandausbreitung auf die umliegenden Hecken konnte somit verhindert werden. Da es in der Nähe des Brandobjekts keine Löschwasserquelle gab, wurde ein Pendelverkehr mit drei wasserführenden Fahrzeugen eingerichtet.

Nach kurzer Zeit war das Feuer unter Kontrolle, um an die letzten Glutnester zu gelangen, musste die Scheune allerdings mit einem Rückewagen zum Einsturz gebracht werden.

Nach Abschluss der Nachlöscharbeiten rückten die eingesetzten Kräfte wieder ein. Im Feuerwehrhaus galt es dann, die Fahrzeuge wieder einsatzklar zu machen und das eingesetzte Material zu reinigen.

Gegen 07:30 Uhr war der Einsatz beendet.

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit aller eingesetzten Hilfsorganisationen, sowie dem Landwirt, der seinen Rückewagen zur Verfügung gestellt hat.

1 2 3 4 5 6 48